TUTORIAL - Wälder

Es wird mal an der Zeit ein paar Tutorials zu veröffentlichen. Heute beginne ich mit dem Ersten, ganz einfachen was eigentlich jeder hinbekommen sollte. Wir bauen einen Wald!

Waldbasen herzustellen kann man über verschiedene Methoden. Mir persönlich war es dieses Mal wichtig zum einen große Waldbasen, sie sollten gut bespielbar sein und schöne Bäume sollten sie haben. Also richtig phantastische Wälder habe ich bislang in meiner Tabletopkarriere noch nicht gesehen, bzw. gut bespielbare, phantastische Wälder. Es geht immer nur eins, gutes, realistisches Aussehen oder am Aussehen sparen und dafür gut bespielbar machen und letz endlich geht es ja meistens ums Letztere.

Das Grundmaterial sollten auf jeden Fall die Baumbasen von 4Ground sein. Mit denen habe ich sehr gute Erfahrung gemacht und schon einige Basen für den 3TH hergestellt und auch für die Bolt Action Demoplatte habe ich diese verwendet. Für meine Zwecke waren sie aber dieses Mal zu klein, denn ich wollte ja richtige Waldstücke. ;)

Also entschied ich mich für einen Mix aus Plastikcard & 4Ground Waldbasen. Ich zeichnete 3 große Basen und ordnete dann entsprechend die Oberseiten der 4Ground Basen zu.



Anschließend wurden die vorgezeichneten Basen einfach mit dem Cutter angeritzt und dann an den Ritzstellen abgebrochen. Das geht in der Regel am besten und saubersten.


Im nächsten Arbeitsschritt wurden die oberen Schichten der Baumbasen mit nomalen Weißleim auf das Plastikcard geklebt.


Nach dem trocknen habe ich das ganze Base mit Spachtelmasse verspachtel. Aber aufpassen, dass man die Aussparungen nicht zumatscht. 



Nach einer weiteren Trockenphase habe ich alles wieder mit Weißleim bepinselt und alles mit normalen Vogelsand besandet.



Nun ging es an die eigentlichen Hauptdarsteller. Ein Wald braucht Bäume. Ich nehme gerne die Bäume von der Firma Heki. Diese sind anständig belaubt, halten auch mal was aus und sind zwischen 14-18cm groß. Ich steh einfach nicht auf Klobürstentannen. ;) Allerdings haben die auch ihren Preis. Eine Box mit 15 Bäumen liegt bei 31,00 €. Dieser Arbeitsschritt ist also eine reine Geschmacksfrage bzw. Frage des Geldbeutels. 

Die Bäume wurden mit Sekundenkleber befestigt und anschließend wurden die Basen (60mm Rundbase) ebenfalls besandet.



Dann konnte es auch schon an die Bemalung gehen nachdem der Leim trocken war. Als Grundierung wählte ich einen Braunton welchen ich mit schwarz noch etwas abgedunkelt habe. Zur Farbe mischt ich noch ein wenig Leim, damit auch wirklich alles hält.


Anschließend wurde in 2 Tönen trockengebürstet.


Bei den Bäumen wurden die gleichen Schritte angewandt.



Nachdem die Farbe trocken war, gab es dann eine ordentliche Mische Gras. Ich entschied mich "Almwiese" und mein geliebtes Woodland Scenics. Die "Almwiese" hat den Vorteil das winzige Korkstückchen mit beigemischt sind, was wiederum zu einem Waldboden ganz gut passt. Ebenfalls verpasste ich dem Wald noch ein paar Büsche. Und zack, sind sie spielfertig!




Einkaufsliste / Materialien

Plastikcard - 100x60cm liegen etwa bei 10-12€ und gibt es im Baumarkt
4 Ground Waldbasen - die Großen liegen beio 1,20 Pfund und die kleinen bei 0,90 Pfund pro Stück
Leim
Vogelsand - 1kg liegen bei 0,69€ und gibts in jedem Kaufladen
Spachtelmasse
Bäume - je nach Geschmack, die Hekibäume liegen bei 31€ für 15 Stück
Grasstreu - je nach Geschmack

Und nun viel Spaß beim nachbauen. Wer aber z.B. keine Zeit hat solche Wälder selbst zu bauen, so kann ich gerne diese Arbeiten übernehmen. Schreibt mich einfach über die verschiedenen Kontaktwege an.

Kommentare:

  1. Sehr schönes Tutorial - und auch sehr schöne Bäume!
    (ich kann diese Billig-Klobürsten-Bäume nicht mehr sehen ;-) )

    AntwortenLöschen
  2. Sieht verdammt gut aus! Ich glaub ich muss mir doch auch mal so schicke Waldbasen schnitzen. Zu den Bäumen: Die gibt's bei dem Versandhändler, der nach einer Ansammlung mythologischer Kriegerinnen benannt ist, teilweise schon für 20,- Euronen.

    AntwortenLöschen